Bei der Krankenversicherung gibt es die Möglichkeit der Gesetzlichen Krankenkasse GKV oder der Privaten Krankenversicherung PKV. Es gibt aber große Unterschiede zwischen beiden Versicherungen und man sollte sich gründlich überlegen, für welche man sich entscheidet. Ein Preisvergleich Private Krankenversicherung bietet Ihnen eine gute Entscheidungshilfe. Eine Wahlmöglichkeit besteht aber nur bedingt. Ein Arbeitnehmer bis zu einem Jahreseinkommen von 46.800,- Euro brutto kann sich nur gesetzlich versichern.

Privat versichern können sich Selbständige, Beamte, Freiberufler und Arbeitnehmer mit einem Jahreseinkommen über 46.800,- Euro brutto. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Beitrag abhängig vom Verdienst. Im Gegensatz dazu gibt es bei der Privaten einen Festbetrag unabhängig vom Einkommen. Die Höhe des Beitrages ist abhängig von den Leistungen die man wünscht. Die gesetzliche Krankenkasse ist verpflichtet jeden aufzunehmen, während die private entscheiden kann, ob sie jemand versichert.

Zur Aufnahme in die private Krankenversicherung ist in der Regel eine medizinische Untersuchung nötig. Die Leistungen der privaten Versicherungen sind meistens besser. Für die Höhe des Beitrages ist das Eintrittsalter von Bedeutung. Je jünger man beim Eintritt in die private Krankenkasse ist, desto niedriger die Beiträge. Mit einem Online PKV Test finden Sie die für Ihre Bedürfnisse optimale Private Krankenversicherung oft auch mit Zusatzleistungen für die Behandlung durch einen Heilpratiker wie es bei der CSS flexi der Fall ist. Während bei der gesetzlichen Krankenversicherung Familienmitglieder ohne eigenes Einkommen kostenlos mitversichert sind, ist bei der privaten für jedes Familienmitglied ein separater Vertrag abzuschließen.

Wie sieht es bei einem Wechsel zwischen den beiden Krankenkassen aus. Ein Wechsel von der gesetzlichen Krankenkasse in die private ist grundsätzlich jederzeit möglich. Umgekehrt sieht es aber schwierig aus. Eine Rückkehr von der privaten zur gesetzlichen ist meist nicht möglich. Bei den privaten Krankenversicherungen gibt es unter bestimmten Umständen eine Beitragsrückvergütung. Wenn man in einem Jahr keine Leistungen in Anspruch genommen hat, werden ein bis drei Monatsbeiträge zurückvergütet. Bei der Gesetzlichen ist dies nicht vorgesehen. Es ist also gut zu prüfen, bevor man sich entscheidet. Für Familien kann die private Krankenversicherung schnell mit hohen Kosten verbunden sein. Für Singles könnte die private Krankenversicherung die richtige Wahl sein. Es lohnt sich daher in machnen Fällen, einen private Krankenversicherung Wechsel durchzuführen.


Altersvorsorge.info » © 2014 » Impressum